Neutrale Logistik-Informationsplattform

Die Neutrale Logistik-Informationsplattform (NLIP) wurde entwickelt, um dem Logistiksektor in den Niederlanden wieder einen Vorsprung innerhalb Europas zu verschaffen. Mit der NLIP können Informationen in der gesamten Kette intelligent zur Verfügung gestellt und geteilt werden, was die Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit unserer Branche verbessert. Die NLIP trägt zur Zuverlässigkeit von Produkten bei. Die Berechenbarkeit komplexer Logistikprozesse wird durch die NLIP erheblich verbessert.

 

Unsere Gründe

 

Topsektor Logistik

Mit einem Umsatz von 40 Milliarden Euro pro Jahr und 750.000 Arbeitsplätzen ist Logistik ein wichtiger Pfeiler der niederländischen Wirtschaft. Staat und Wirtschaft ergreifen gemeinsam die Initiative, damit die Niederlande bis 2020 die Spitzenposition auf dem europäischen Logistiksektor zurückerobern können. Es gibt drei Hauptziele:

  • Kettenlogistik und Kettenoptimierung; die Niederlande wieder als Tor nach Europa
  • Bearbeitung von Güterströmen
  • Attraktivität des Standorts Niederlande

 

Gemeinsam eine Grundlage für Verbesserungen schaffen

Die gesamte Logistikkette von Behörden, Logistikdienstleistern, Verladern, Haupthäfen und Bildungseinrichtungen bis hin zu Systemanbietern profitiert von der NLIP. Der Erfolg der NLIP basiert auf Zusammenarbeit, Vertrauen und Offenheit. Wenn alle beteiligten Parteien ihre Informationen auf nachvollziehbare Weise weiterleiten, können die Niederlande ihre Spitzenposition im kontinentalen (Straßen-)Transport und als Tor nach Europa zurückerobern.

 

Strategische Plattform für Logistik

Die Strategische Plattform für Logistik hat bereits zuvor darauf hingewiesen, dass wir vernünftiger mit Informationen umgehen müssen. Auch prominente Vertreter der Branche haben sich mit diesen Herausforderungen befasst. Ihr Ansatz ist im Bericht

‘Partitur an die Spitze’.
 
zusammengefasst. Zahlreiche Stakeholder haben sich im vergangenen Jahr mit der Entwicklung der NLIP befasst, was einer der wichtigsten Punkte auf der Agenda von „Topsektor Logistik“ war.

 

Die Kernbotschaft

Ziel der NLIP ist es, den Austausch von Logistikinformationen zu optimieren, um sie effizienter und nachhaltiger zu gestalten und die administrative Belastung zu reduzieren. Das fördert die Wettbewerbsfähigkeit von Importeuren, Exporteuren und Logistikunternehmen in den Niederlanden sowie die Position der Niederlande als führendes Logistikland.

Video’s über NLIP

 

 

 

Vorteile

Alle Vorteile auf einen Blick

  • Informationen müssen nur einmal geliefert werden
  • Höhere Berechenbarkeit
  • Weniger Verwaltungsaufwand, administrative Belastung und Befolgungskosten
  • Effizienteres Risikomanagement und weniger Inspektionen
  • Wettbewerbsvorteil
  • Kettenoptimierung
  • Informationen für alle relevanten Parteien verfügbar
  • Bessere Nutzung von Transportmitteln und Infrastruktur
  • Effiziente und kosteneffektive Behörden
  • Erhöhte Sicherheit und verbessertes Notfallmanagement
  • Imageverbesserung
  • Bessere Planung
  • Bessere Informationen machen Ketten überschaubar, zuverlässig, flexibel, günstiger und transparent
  • Geringere Papierkosten bei Transaktionen durch Digitalisierung
  • Umweltvorteil durch bessere Auslastung
  • Kundenbindung

 
 

Wie funktioniert NLIP?

Wie funktioniert NLIP

Die NLIP ist ein modernes Hilfsmittel zur Weiterleitung von Informationen. Dank der NLIP brauchen Parteien nur noch einmal Informationen zur Verfügung zu stellen, die anschließend mit allen Schaltstellen geteilt werden, die in der Logistikkette notwendig sind. Der Eigentümer der Informationen legt fest, mit wem und unter welchen Bedingungen die Informationen geteilt werden, und behält so immer die Kontrolle über die Informationen. Ziel ist es, Daten für die relevanten Parteien maximal verfügbar zu halten.

Die NLIP nutzt das Wissen und die Erfahrung bereits bestehender und erfolgreicher Informationsportale des Flughafens Schiphol (Cargonaut), der Hafenbetreiber von Amsterdam und Rotterdam (Portbase) sowie der niederländischen Behörden (Digipoort) und wird um neue Portale erweitert. Da alle diese Portale untereinander vernetzt sind, entsteht letztendlich ein umfassendes Portal.

Die NLIP ist neutral und gemeinnützig. Die NLIP ist allgemein und zu gleichen Bedingungen zugänglich. Bei der NLIP hat niemand “das Sagen”.

”Beispiel”

Ein Schiff aus Japan löscht im Rotterdamer Hafen seine Container. Der Exporteur hat folgende Informationen angegeben: den Inhalt der Container, den Frachtcode und die Containernummer. Dank der NLIP weiß Ihr Logistikdienstleister genau, wann er an welchem Kai sein muss, um die Container entgegenzunehmen. Es gibt keine Wartezeiten mehr. Der Zoll weiß aufgrund der Informationen in der NLIP außerdem, was sich in den Containern befindet und kann das Einfuhrverfahren beschleunigen.

 
 

tagline

*Finanzielle und kommerzielle Vereinbarungen werden nicht veröffentlicht!

tagline


 

Beteiligte Parteien

Eine kurze Übersicht über die beteiligten Parteien

Logistikdienstleister

Abwickler, Binnenschiffer, Spediteure, Luftfrachtunternehmen, Reedereien, Verfrachter, Terminals und Straßentransporteure unterstützen die NLIP bereits.

Verlader

Absender von Gütern wollen Transparenz, Innovation und Zusammenarbeit. Einheitliche Systeme wie die NLIP erfüllen diese Wünsche.

Haupthäfen

Schiphol und die Hafenbetreiber von Amsterdam und Rotterdam haben als Haupthäfen großes Interesse an einem einheitlichen Informationssystem. Mit Cargonaut und Portbase verfügen sie bereits über eigene Gemeinschaftssysteme für den Datenaustausch. Die NLIP knüpft daran an und nutzt das Wissen und die Erfahrung, die mit diesen Systemen gesammelt werden konnten.

Der niederländische Staat

Die Niederlande sind genau wie alle anderen EU-Länder verpflichtet, ein einheitliches Portal einzurichten, über das Informationen einmalig an staatliche Behörden übermittelt werden können. Dieses Portal befindet sich bereits in der Entwicklung, und die NLIP ist ein wesentlicher Bestandteil davon. Der staatliche Behördenapparat soll auf diese Weise effizienter werden, und die Kosteneffektivität soll verbessert werden. Darüber hinaus hat der Staat auch ein Interesse an Arbeitsplätzen und wirtschaftlichem Wachstum.

Kooperationsparteien

Die Parteien, die gemeinsam mit der NLIP arbeiten





 





 





 

TU_d_line_P1_color_1