Beteiligte Parteien

Eine kurze Übersicht über die beteiligten Parteien

Logistikdienstleister

Abwickler, Binnenschiffer, Spediteure, Luftfrachtunternehmen, Reedereien, Verfrachter, Terminals und Straßentransporteure unterstützen die NLIP bereits.

Verlader

Absender von Gütern wollen Transparenz, Innovation und Zusammenarbeit. Einheitliche Systeme wie die NLIP erfüllen diese Wünsche.

Haupthäfen

Schiphol und die Hafenbetreiber von Amsterdam und Rotterdam haben als Haupthäfen großes Interesse an einem einheitlichen Informationssystem. Mit Cargonaut und Portbase verfügen sie bereits über eigene Gemeinschaftssysteme für den Datenaustausch. Die NLIP knüpft daran an und nutzt das Wissen und die Erfahrung, die mit diesen Systemen gesammelt werden konnten.

Der niederländische Staat

Die Niederlande sind genau wie alle anderen EU-Länder verpflichtet, ein einheitliches Portal einzurichten, über das Informationen einmalig an staatliche Behörden übermittelt werden können. Dieses Portal befindet sich bereits in der Entwicklung, und die NLIP ist ein wesentlicher Bestandteil davon. Der staatliche Behördenapparat soll auf diese Weise effizienter werden, und die Kosteneffektivität soll verbessert werden. Darüber hinaus hat der Staat auch ein Interesse an Arbeitsplätzen und wirtschaftlichem Wachstum.

Kooperationsparteien

Die Parteien, die gemeinsam mit der NLIP arbeiten





 





 





 

TU_d_line_P1_color_1